Dauer der Ausbildung
Die LiP ist eine Vollzeit-Zusatz-Ausbildung. Die kürzeste Ausbildungsdauer ist ein Jahr. Sie verlängert sich je nach Deputatumfang des eigenverantwortlichen Unterrichts, mit dem der Lehrer-Trainee an seiner Schule angestellt ist.

Die LiP umfasst 5 Schwerpunkte...

  1. praktische Ausbildung im Unterricht an der Schule,
  2. Erarbeitung der waldorfpädagogischen Grundlagen in einem berufsbegleitenden Seminar oder in einer Arbeitsgruppe an der Schule,
  3. eigene künstlerische Arbeit,
  4. Einarbeitung in die Selbstverwaltung durch Teilnahme an Konferenzen etc.,
  5. Schulung im Erwachsenenlernen in 3-4 Modulen der Ausbildung der Ausbildungsbegleiter

Die Lehrer-Trainees durchlaufen in der LiP etwa 1400 Unterrichtseinheiten. Davon werden mehr als die Hälfte im Unterricht in der Klasse geleistet.

...und vollzieht sich in 4 Phasen

  • Hospitation im Unterricht des Ausbildungsbegleiters
  • Übernahme von Teilen des Unterrichts des Ausbildungsbegleiters
  • Übernahme des ganzen Unterrichtes mit Begleitung des Ausbildungsbegleiters
  • Unterrichten ohne Begleitung

Neben den gemeinsamen Unterrichtsvor- und -nachbereitungen finden wöchentliche Auswertungsgespräche mit dem Ausbildungsbegleiter statt. Dazu kommen in größeren Abständen die Beratungen in der Intervisionsgruppe.

Lernfeld Schule

Zum Aufgabenbereich der Lehrer-Trainees gehören auch die Gestaltung von Elternabenden, die Teilnahme an Konferenzen, Fachkonferenzen, die Übernahme von einzelnen Aufgaben in der Selbstverwaltung und die aktive Teilnahme an Weihnachtsspielen.

Curriculum

 

Dauer der Ausbildung: Lehrer-Trainee ohne eigene Unterrichtsverpflichtung i.d.R. 1 Jahr. Lehrer-Trainee mit eigenem selbstverantwortlichem Unterricht max.ein halbes Deputat : i.d.R. 2 Jahre

Dieser Inhalt als Datei zum Herunterladen.

 

Zusätzliche Informationen